verze pro tisk

Die Gemeinde Vrčeň

Sie liegt 35 Km südöstlich von Pilsen im Bezirk Plzeň-jih, 4 Km vom Zentrum der Stadt Nepomuk. Hier geht eine Straße der II. Klasse Nummer 191 Nepomuk – Rožmitál pod Třemšínem (Příbram, Praha) durch.

Vrčeň breitet sich im Talkessel in der Seehöhe von 420-450 Meter über dem Meeresspiegel. Rundherum gibt es Wälder. Zu den größten gehört Štědrý. Sein größter Gipfel liegt 668 Meter über dem Meeresspiegel. Dieser Gipfel ist letzter Ausläufer des Gebirges Brdy. Im Gegenwald Chlumec steht die Barockkapelle des heiligen Vojtěch. Die ursprüngliche kleine Kapelle wurde von Adam aus Šternberk (Adam aus Šternberk war höchster Burggraf des Tschechischen Königreichs) im 16. Jh. erbaut. Im Jahre 1684 wurde neue Kapelle von Graf Václav vojtěch aus Šternberk erbaut. Im Jahre 1787 wurde sie abgeschaffen. Die heutige Kapelle stammt aus dem Jahr 1819.

An heiligen Vojtěch ( der Patron der Gemeinde) knüpfen sich viele Legenden. Eine Legende erzählt zum Beispiel von dem Ursprung des Namens unserer Gemeinde Vrčeň ( früher auch Vrčany, Wrczen), wann auf den Bischof die Hunde knurrten, die von Heiden aufgehetzt wurden.

Die erste schriftliche Erwähnung über Vrčeň stammt aus dem Jahre 1189. Ihre Fläche nimmt etwa 705 Ha. In Vrčeň leben 314 Einwohner. Unsere Gemeinde auch wirtschaftet mit 146 Ha des eigenen Waldes.

Die schöne Sehenswirdigkeiten ist die Barockkirche des heiligen Vavřinec, die schon im 14. Jh. erbaut wurde. Der Besucher sieht hier viele Barockstatuen, den Teich oder auch den Friedhof mit dem Eintrittstor aus dem Jahre 1862. In Vrčeň haben wir die Tschechische Post, das Geschäft mit Lebensmittel und natürlich auch das Gasthaus „Na Faře“. Die Einwohner können einmal pro Woche die Bibliothek und dreimal pro Woche den öffentlichen Internet im Gemeindeamt ausnutzen. Seit dem Jahre 2006 ist das Privatmuseum der Eisenbahn in Betrieb, das zum größten in der Tschechischen Republik gehört.

Unsere Kinder besuchen einen schönen Kindergarten und eine schöne Grundschule ( von 1. bis 5. Klasse ). In der Grundschule und im Kindergarten sind etwa 50 Kinder.

In Vrčeň wohnt Frau Eva Urbanová, die eine Solistin des Nationaltheaters in Prag und der Metropolitanoper in New York ist.

Die Feuerspritze

(eingespannt hinter den Pferden)

Der Kutschentyp, sie saugt beiderseitig, sie ist zweispurig, der Typ MARS, der Erzeuger R.A. Smekal, Praha Smíchov im Jahre 1927. Unsere Feuerwehr hat die Feuerspritze im Jahre 1927 gekauft und sie hat 44. 120,- CZK gekostet, mit der Ausstattung 50. 281,80,- CZK. Bei dem großen Brand des Sägewerks in Vrčeň im Jahre 1937 hat Wasser zum Brand 24 Stunden ohne keinen Fehler nachholen fertiggebracht.

DIE FEUERWEHR DER FREIWILLIGEN FEUERMÄNNER IN VRČEŇ

Sie wurde im Jahre 1890 von Hynek Mikš gegründet. In diesem Jahr hatte die Feuerwehr 16 Mitglieder. In der gleichzeitigen Zeit hat die Feuerwehr der freiwilligen Feuermänner in Vrčeň 57 Mitglieder und 15 Mitglieder der Kindergenossenschaft.

Unsere Feuermänner beteiligen sich der Wettkämpfe in der Umgebung. Schon ein paar Jahre beteiligen sie sich auch in Bezirkswettkämpfe (Pilsen-Süd).

Die freiwillige Feuermänner organisieren in der Gemeinde die Wettkämpfe und andere kulturelle Aktionen für Kinder und auch für Erwachsene.

[Nahoru ↑]







eGovernment QR



Základní škola Vrčeň
Mateřská škola Vrčeň
SDH Vrčeň